Soziologie des Außerordentlichen. Theoretische und methodologische Perspektiven

Course by and with Dr. Valentin Rauer

Some Literature:

Wolfgang Sofsky: Ordnung und Gewalt. In: ders. Traktat über die Gewalt, Frankfurt/M. S. 7-26.

Elke M. Geenen: Kollektive Krisen. Katastrophe, Terror, Revolution - Gemeinsamkeiten und Unterschiede. In Lars Clausen et al. (Hg.), Entsetzliche soziale Prozesse, Münster 2003, S. 5-17.

Klaus P. Japp: Zur Soziologie der Katastrophe. In Lars Clausen et al. (Hg.), Entsetzliche soziale Prozesse, Münster 2003, S. 77-86

Tanja Busse: Was ist Apokalypse? In: dies. Weltuntergang als Erlebnis. Apokalyptische Erzählungen in den Massenmedien, Wiesbaden 2000, S. 7-23.

Susan Neiman: Terror: Nach dem 11. September. In dies.: Das Böse denken, Frankfiirt/M, S. 412-421.

Max Weber: §1 Wesen und Wirkung des Charismas. In: ders. Wirtschaft und Gesellschaft, 1980, S. 654-661 [als Ergänzung S. 140].

Shils, Edward (1965) Charisma, Order, and Status ln: American Sociological Review, 30(2), S. 203-211.

Winfried Gebhardt: Fest und Feier oder die Institutionalisierung des Außeralltäglichen. In: ders. Fest, Feier und Alltag Frankfurt/M 1987, S. 35-50.

Clifford Geertz: „Deep play“- Ritual als kulturelle Performance. In: A. Belliger et al. (Hg.) Ritualtheorien, 2003 Wiesbaden, S. 99-113.

Victor W. Turner: Liminalität und Communitas. In: A. Belliger et al. (Hg.) Ritualtheorien, 2003 Wiesbaden, S. 251-261

Avatar
Sven M. Giersig
independent researcher

My research interests include sociology, ethnography and programmable matter.

Related